ISB

Aktuelles

Mit ETCS in die sichere Zukunft der Eisenbahn

Das European Train Control System (ETCS) wird mit dem Ziel der Vereinheitlichung der vorhandenen Zugbeeinflussungssysteme in ganz Europa eingeführt. In der deutschen Infrastruktur sollen mittel- und langfristig die Linienzugbeeinflussung (LZB) sowie die punktförmige Zugbeeinflussung (PZB 90) durch ETCS ersetzt bzw. ergänzt werden.

Die ISB Ingenieurgesellschaft für Sicherungstechnik und Bau mbH und die ISB Rhein-Main GmbH sind seit mehreren Jahren als Partner der DB Netz AG an der Einführung von ETCS in Deutschland beteiligt. Beispielsweise erfolgt eine Mitarbeit an den begleitenden Prozessen zur Erstellung der Lastenhefte und technisch-betrieblichen Regelwerke für ETCS Level 2  und „ETCS signalgeführt“  (ETCS L1LS, kurz ESG).

Außerdem sind wir planerisch in verschiedenen Leistungsphasen für Level 2  und ESG aktiv. So setzen sich in einem aktuellen Projekt an der Ländergrenze um Passau neben dem Gewerk der Technischen Ausrüstung auch unsere Mitarbeiter der Verkehrsanlagen mit ETCS auseinander, indem sie den für die gesteuerten ESG-Datenpunkte notwendigen Kabeltiefbau berücksichtigen.

Somit sind wir bestens aufgestellt für eine sichere Eisenbahn, die in der Zukunft immer stärker mit ETCS verbunden sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.